Gratis bloggen bei
myblog.de

P
holisophieren..


Irgendwie hat sich wirklich viel verändert. Ich merks ja immer wieder! Hauptsächlich rede ich von mir - von was auch sonst. Meine Eltern nennen das "erwachsen werden": Im Gegensatz zu.. naja sagen wir einem Jahr [?], wo ich noch alles an Alk in mich reingekippt habe, was ich finden konnte, um den Zustand zu erreichen, indem ich die Kontrolle über meinen Körper verliere & alles ach so lustig erscheint & nichts so ernst ist - für den Moment. Das ist jetzt komplett anders. Ich habe teilweise garkeine Lust überhaupt was zu trinken & wenn, dann nur soviel, dass ich möglichst diesen Zustand garnicht erreiche, oder nur an den Rand komme, andem ich merke "Wenn du jetzt weitertinkst, macht sich dieser Verlust der Kontrolle so langsam bemerkbar". Seltsam oder? Ich hasse diesen zustand richtig. & ich bin zeitweise echt angewidert, wenn sich Menschen in meinem Umfeld in diesem Zustand befinden, wenn ich den Alk rieche, wenn sie mit mir sprechen - bah. Dabei hab ich noch genauso Probleme, die ich einfach ertränken wollen könnte.
Weiterhin merke ich das jetzt, wo unsre Haaner Kirmes ist. Ich habe sie immer geliebt. Die laute Musik, den Geruch, Menschen treffen, Karussell fahren, Geld ausgeben, hier kaufen, da kaufen. Ich war jeden der vier Tage da. & dieses Jahr? Ich war an 3 Tagen. Am ersten warens 2 Stunden, am zweiten vllt. eine & am letzten, da warens nochmal 4. Wieviel Geld habe ich ausgeben? 30 €. Ich bin 2 mal Karussel gefahren. Ich habe mich zwar, wie immer auf Kirmes gefreut, aber als sie dann da war, war sie irgendwie uninteressant. Seltsam.
& dann muss ich nur mal in den Spiegel sehen. Wie ich mich anziehe. Wer sagte das nochmal zu mir? - "Wenn ich jetzt n Foto von dir machen würde, ein jahr in die Vergangenheit reisen & dir das Foto zeigen würde, würdest du mich fragen, wer das ist" & das trifft es. Seit ich mit Sven zusammen bin, bin ich aufeinmal total Veränderungsfreudig & in Probierlaune. Wieso ist das so? Es fühlt sich gut an, also sollte es eigt. egal sein.
Sowieso, seit ich Sven habe, dreht sich meine kleine Welt nurnoch um ihn & darum, das Ganze nicht zu vermasseln. Seitdem interessiere ich mich kaum dafür, was bei anderen so abläuft, was sie tun, denken.. aber das scheint nichtnur mir so zu gehen. Mein Umfeld verändert sich auch. Es kommt mir so vor, als würde jeder nun anfangen sein eigenes Leben zu führen. Ohne das überhaupt noch jemand sosher daran interessiert ist dass der alte Zusammenhalt weiterbesteht. Einerseits denke ich mir "Schade", anderesseits denke ich mir aber auch "es ist halt so", sodass es mir zwar aufgefallen ist, aber völlig okay. Werde ich erwachsen, haben sie Recht? Keine Ahnung.
30.9.08 23:47
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen